aufbrechende Wolke und digitaler Regen WOLKENBRUCH.net


- Start - Lösungen - Mehr - Artikel - Über -

Edward Snowden über das "Ich habe doch nichts zu verbergen" Argument

Ihr kennt vielleicht das folgende Zitat von Edward Snowden: Edward Snowden Zitat: Arguing that you don't care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don't care about free speech because you have nothing to say.

Zu deutsch:

Zu argumentieren, dass Ihnen das Recht auf Privatsphäre gleichgültig ist, weil Sie nichts zu verbergen haben, ist nicht anders als zu sagen, dass Ihnen die Redefreiheit gleichgültig ist, weil Sie nichts zu sagen haben.

Das vollständige Zitat lautet:

Some might say „I don’t care if they violate my privacy; I’ve got nothing to hide.“ Help them understand that they are misunderstanding the fundamental nature of human rights. Nobody needs to justify why they „need“ a right: the burden of justification falls on the one seeking to infringe upon the right. But even if they did, you can’t give away the rights of others because they’re not useful to you. More simply, the majority cannot vote away the natural rights of the minority. But even if they could, help them think for a moment about what they’re saying. Arguing that you don’t care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don’t care about free speech because you have nothing to say. A free press benefits more than just those who read the paper.

Zu deutsch:

Einige könnten sagen: "Es ist mir egal, wenn sie meine Privatsphäre verletzen; ich habe nichts zu verbergen". Helfen Sie ihnen zu verstehen, dass sie die grundlegende Natur der Menschenrechte missverstehen. Niemand muss rechtfertigen, warum er ein Recht "braucht": die Last der Rechtfertigung fällt demjenigen zu, der versucht, das Recht zu verletzen. Aber selbst wenn sie es täten, können Sie die Rechte anderer nicht weggeben, weil sie Ihnen nicht nützlich sind. Einfacher gesagt: Die Mehrheit kann die natürlichen Rechte der Minderheit nicht wegwählen. Aber selbst wenn sie es könnten, helfen Sie ihnen, für einen Moment darüber nachzudenken, was sie sagen wollen. Zu argumentieren, dass Ihnen das Recht auf Privatsphäre gleichgültig ist, weil Sie nichts zu verbergen haben, ist nicht anders als zu sagen, dass Ihnen die Redefreiheit gleichgültig ist, weil Sie nichts zu sagen haben. Von einer freien Presse profitieren mehr als nur diejenigen, die die Zeitung lesen.

Letzte Aktualisierung am 2021-10-07


Creative Commons BY SA License

Wolkenbruch.net by @KooBaa is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 4.0 International License.